Notice: Undefined variable: is_landing_page in /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/addons/mp_statistic/functions/function_extensions_frontend.inc.php on line 109

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/addons/mp_statistic/functions/function_extensions_frontend.inc.php:109) in /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/functions/function_rex_client_cache.inc.php on line 134

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/addons/mp_statistic/functions/function_extensions_frontend.inc.php:109) in /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/functions/function_rex_client_cache.inc.php on line 188

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/addons/mp_statistic/functions/function_extensions_frontend.inc.php:109) in /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/functions/function_rex_client_cache.inc.php on line 215

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/addons/mp_statistic/functions/function_extensions_frontend.inc.php:109) in /kunden/377853_88074/cms/redaxo/include/functions/function_rex_client_cache.inc.php on line 168
ENERGIEEFFIZIENZ - Abwärmekonzept - Abwärmekonzept - ENERGIEEFFIZIENZ - ib-konkret

ENERGIEEFFIZIENZ - Abwärmekonzept

Mehr als die Hälfte des Endenergieverbrauchs in Deutschland entfallen auf Wärmeanwendungen. Daraus resultieren rund 40% der energiebedingten Treibhausgasemissionen. Die Erzeugung von Prozesswärme macht sogar 87% am gesamten industriellen Wärmeverbrauch aus. Durch die Erstellung eines Abwärmekonzeptes für Unternehmen lassen sich erhebliche Einsparpotentiale aufzeigen. Abwärmevermeidung bzw. -nutzung sind wichtige und sinnvolle Maßnahmen zur Energieeinsparung. Ein Abwärmekonzept verlangt eine ganzheitliche Betrachtung, oft auch über die Unternehmensgrenzen hinweg. Durch unser Fachwissen, unser Equipment zur messtechnischen Wärmemengenbestimmung und unsere langjährige Erfahrung sind wir in der Lage aussagekräftige und förderfähige Abwärmekonzepte zu erstellen.

Erfassung

Der erste Schritt eines Abwärmekonzeptes umfasst die Festlegung der Betrachtungsgrenzen. Diese können auch mehrstufig festgelegt werden. Das bedeutet, dass zuerst nur die Wärmeverbraucher und -erzeuger in einer Produktionshalle, dann in einem Produktionswerk, in einem Industriegebiet und am Ende in einer Gemeinde bzw. Stadt betrachtet werden. Nach Festlegung der Betrachtungsgrenzen werden die einzelnen Wärmeverbraucher, Wärmeerzeuger, die eingesetzten Energieträger und Wärmetechnologien, sowie anstehende Investitionen erfasst. Hierzu wird möglichst auf einen vorhandenen Datenbestand aus einem Energieaudit, dem internen Energiecontrolling oder einem Energiemanagementsystem zurückgegriffen.

Analyse & Messung

Bei der Analyse werden die erfassten Daten detailliert. Hierzu werden die Temperaturen, Wärmemengen, Wärmeverluste, zeitliche und örtliche Verfügbarkeiten dokumentiert. Dies erfolgt durch Messungen oder die Aufnahme von vorhandenen Leistungs- und Nutzungsdaten. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Ortung und Identifizierung von Wärmeverlusten gelegt. Beispiele für Analyseobjekte sind Maschinen und Produktionseinrichtungen, Drucklufterzeugungsanlagen, raumlufttechnische Anlagen, Kälteanlagen, Maschinen- und Werkzeugkühlungen, Blockheizkraftwerke, Motoren- und Komponentenprüfstände, galvanische Anlagen, sowie Wärmedämmungen. Die Basis für eine aussagekräftige Analyse bilden verlässliche, realistische und nachvollziehbare Daten. Deshalb legen wir einen sehr großen Wert auf hochwertige Messtechnik und eine qualifizierte Durchführung von Messungen. Wir bilden uns regelmäßig weiter und sind zudem im Bereich der Industriethermografie zertifiziert.

Verlustreduzierung – Messung

Die Verlustreduzierung ist die erste und effizienteste Maßnahme. Meist sogar mit keinen oder geringen Investitionskosten verbunden. Sofortmaßnahmen bzw. kleininvestive Maßnahmen sollten sofort umgesetzt werden, um die Aussagefähigkeit des Abwärmekonzeptes zu erhöhen. Anschließend sollten die zuvor analysierten Daten auf Veränderungen durch die durchgeführten Sofortmaßnahmen überprüft und gegebenfalls korrigiert werden.

Konzepterstellung

Die Maßnahmenvorschläge zur Abwärmereduzierung und Abwärmenutzung werden gesammelt und unter energetischen, technischen, betriebswirtschaftlichen und umweltrelevanten Gesichtspunkten bewertet. Wichtig ist uns dabei die ganzheitliche, umfassende und detaillierte Betrachtung. Die Fakten des Abwärmekonzeptes werden in einem Bericht zusammengefasst. Darin enthalten sind eine Beschreibung des IST-Zustandes, eine Beschreibung der Vorgehensweise, Vorschläge zur Abwärmevermeidung und -reduzierung, Vorschläge zur Abwärmenutzung, sowie deren Bewertungen und Empfehlungen für die weitere Vorgehensweise. Wir orientieren uns bei der Berichterstellung an den Empfehlungen der KfW. Dadurch stellen wir sicher, dass die Grundvoraussetzung für die Förderung des Abwärmekonzeptes und deren Umsetzung besteht. Die Ergebnisse der Abwärmeuntersuchung werden dem Management bzw. den Entscheidern präsentiert. Auf dieser Grundlage können Entscheidungen zur Umsetzung getroffen und weitere Förderungen bzw. Zuschüsse beantragt werden. An dieser Stelle endet unsere Dienstleistung zur Erstellung eines Abwärmekonzeptes.

Detailplanung

Zur erfolgreichen Umsetzung des Abwärmekonzeptes bieten wir weitere Dienstleistungen an. In dieser folgenden Phase wird die Detaillierung zur Umsetzung vorangetrieben. Hierzu erstellen wir die Lastenhefte und führen die Ausschreibung durch. Die eingehenden Angebote werden nach im Vorfeld festgelegten Kriterien bewertet. Mit Unterstützung von Costengineering-Ansätzen bereiten wir Preisverhandlungen vor und unterstützen den Einkauf bei der Durchführung. Anschließend werden Termin- und Budgetpläne finalisiert, sowie Aufträge vergeben.

Umsetzungsbegleitung

Bei der Umsetzungsbegleitung setzen wir auf ein klassisches Projektmanagement. Wir stellen die Termine und Kosten sicher. Dies erreichen wir durch eine kontinuierliche Überprüfung des Projektfortschrittes und einen ständigen Austausch mit den beteiligten Gewerken. Probleme in der Umsetzung werden sofort bearbeitet, um Termin- und Budgetüberschreitungen zu vermeiden. Nach Abschluss der Maßnahmenumsetzung führen wir Abnahmen durch, um die im Lastenheft geforderten Leistungen hinsichtlich ihrer Erfüllung zu überprüfen. Die eingehenden Rechnungen werden durch uns auf Richtigkeit geprüft.

Messungen

Das Nachführen von Messungen nach der Durchführung von Maßnahmen zur Abwärmenutzung sehen wir als unerlässlich an. Nur so kann sichergestellt werden, dass die geplanten Einsparungen erreicht bzw. übertroffen werden. Sollte dies nicht der Fall sein, ist man in der Lage zu korrigieren und zu optimieren.

Der Nutzen für Unternehmen

Die Abwärmevermeidung und Abwärmenutzung bietet vielerlei Nutzen für Unternehmen. Energiekosten können stark reduziert und die Qualität von Arbeitsplätzen verbessert werden. Dadurch werden Unternehmen provitabler und interessanter für qualifizierte Mitarbeiter. Zudem können notwendige Investitionen angestossen und durch energieeffiziente Technologien zukunftsfähig umgesetzt werden. Durch die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen kann man nur gewinnen!


Druckversion "Abwärmekonzept"

Downloadinfoflyer_abwaerme_11-2017.pdf (432 kB)